Tiergestützte Intervention ist der Oberbegriff für alle professionell durchgeführten tiergestützten Einsätze. Es besteht ein vielfältiges Weiterbildungsangebot zur Tiergestützten Intervention in deutschsprachigen Ländern mit unterschiedlicher Qualität.

Die Tiergestützte Intervention umfasst die folgenden vier Bereiche:

  •   Tiergestützte Therapie TGT
  •   Tiergestützte Pädagogik TGP
  •   Tiergestützte Förderung TGF
  •   Tiergestützte Aktivitäten TGA

TGP wird ausschließlich von ausgebildeten Pädagogen ausgeführt. z.B. Erziehern in Kindergärten, KITAs, Pädagogen für Regel-und Förderschulen, Sozialpädagogen, Erlebnispädagogen, Heilpädagogen, die sich in der TGI weitergebildet haben.

Der TGP-Einsatz hat ein definiertes pädagogisches Ziel.

Grundlage der TGP-Arbeit bilden pädagogische Methoden.

Die Kinder / Schüler können theoretisch und praktisch lernen, respektvoll und artgerecht mit Vierbeinern umzugehen. So werden auf Dauer die individuellen Lebensumstände aller Tiere sowie ihre Stärken und Schwächen berücksichtigt und sie werden nicht zu lebenden Plüschtieren degradiert mit denen man alles machen kann.

Die Tiergestützte Förderung kann unabhängig von einem Pädagogischen oder Therapeutischen Beruf durchgeführt werden. TGI-Anbieter sin z.B. Sozialarbeiter, Biologen usw. die sich in der Tiergestützten Interventionen weitergebildet haben. Aber auch Pädagogen und Therapeuten entscheiden sich durchaus bewusst für die TGI, wenn keine spezifischen pädagogischen bzw. therapeutischen Methoden einsetzen wollen.

Im Vordergrund der TGF steht die zielgruppenspezifische Förderung mit definierten Förderzielen: z.B. physische bzw. soziale Aktivierung, Motivierung, Anregung der Kommunikation. Gezielte Förderung verstärkt im sozio-emotionalen und kommunikativen Bereich.

Die Tiergestützte Aktivität kann unabhängig von einem pädagogischen oder therapeutischen Beruf durchgeführt werden. TGI-Anbieter sind z.B. Sozialarbeiter, Biologen etc. die sich in der TGI weitergebildet haben. Im Vordergrund der TGA steht die Aktivität im Beisein bzw. mit dem Tier. Es bestehen keine konkreten Förderziele.

Infotipp